Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen?

Sozialdienst katholischer Frauen
Friedrichstraße 12
63450 Hanau
Telefon.: 06181/36450-0
Fax: 06181/36450-19
Email: info@skf-hanau.de


Unsere Bürozeiten sind :
Montag          9.00 - 12.00 Uhr
Dienstag      14.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch      geschlossen
Donnerstag  14.00 - 16.00 Uhr
Freitag           9.00 - 12.00 Uhr

Geschichte des Ortsvereins Hanau


Im Jahre 1982 wurde die Einrichtung von engagierten, katholischen Frauen gegründet. Ziel und Inhalt war schwerpunktmäßig eine Stelle für Sexual- und Schwangerschaftsfragen einzurichten. Daraus entwickelte sich die Beratungsstelle für Schwangere, Familien und allein Erziehende, mit einem Einzugsgebiet für den gesamten Main-Kinzig-Kreis.

War es am Anfang eine Beraterin, Frau Kaegebein - die zusammen mit einer Verwaltungsangestellten die Beratungsstelle aufgebaut und Kontakte hergestellt hat, so konnten wegen ständig wachsendem Beratungsbedarf 1986 drei weitere Beraterinnen eingestellt werden.

Im Jahr 1989 wurde in Bad-Soden-Salmünster eine Außenstelle gegründet, aus der sich zwischenzeitlich ein eigenständiger Verein entwickelte.

Im Laufe der Jahre veränderte sich unser Beratungsangebot durch kirchenpolitische Entscheidungen im Rahmen der Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 218. Aufgrund dessen entwickelten sich die Beratungsangebote zum existentiellen Schwangerschaftskonflikt, zur Beratung im Kontext von Pränataldiagnostik und nach einem Schwangerschaftsabbruch.
Die präventive sexualpädagogische Arbeit gewinnt immer mehr an Bedeutung. Unser Angebot für Jugendliche in Schulen und kirchliche Jugendgruppen wird immer häufiger angefragt.
Für Frauen in einer extremen Notsituation steht eine Telefonhotline zur anonymen Schwangerenberatung bistumsweit zur Verfügung.
Für das professionelle Beratungsangebot stehen fünf hauptamtliche Sozialarbeiterinnen und Sozialpädagoginnen zur Verfügung.

Auch der seit vielen Jahren bestehende Minis Basar, bestückt durch fleißige Sammler gespendeter Kinderkleidung und aller Gebrauchsartikel rund ums Baby, hat sich im Laufe der Jahre von der Kleiderkammer zum Minis Basar mit Selbstbedienung gewandelt. Die tatkräftige Mithilfe vieler Ehrenamtlicher ermöglichte uns, dieses Angebot so umfangreich auszubauen und zu erhalten.